Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
22. Juli 2013 1 22 /07 /Juli /2013 13:24

Die Geschäftsstelle des Fonds Sexueller Missbrauch sucht interessierte Betroffene für die ehrenamtliche Mitarbeit in einem der Entscheidungsgremien der Clearingstelle. 

Auf der Grundlage der Empfehlungen des Runden Tisches „Sexueller Kindesmissbrauch“ sollen Betroffene als Expertinnen und Experten in künftige Hilfesysteme einbezogen werden. In Umsetzung dieser Empfehlung möchten wir die Teilnahme Betroffener sexuellen Missbrauchs im Rahmen des ersten Teils des ergänzenden Hilfesystems, des Fonds Sexueller Missbrauch im familiären Bereich, sicherstellen. Die Entscheidungsgremien der Clearingstelle werden mit jeweils einer Person aus der psychotherapeutischen, der medizinischen sowie der juristischen Berufsgruppe besetzt. Zusätzlich besteht in jedem Gremium ein Sitz für eine Betroffene oder einen Betroffenen von sexuellem Kindesmissbrauch. 

Die Aufgabe der Gremien der Clearingstelle ist es, über die bei der Geschäftsstelle Fonds Sexueller Missbrauch eingehenden und anonymisierten Anträge von Betroffenen sexuellen Kindesmissbrauchs im familiären Bereich auf Hilfeleistungen zu entscheiden. 

Die Gremiumssitzungen finden regelmäßig statt, Sitzungsort ist grundsätzlich Berlin. Erstattet werden lediglich Reise- und Übernachtungskosten. Eine Aufwandsentschädigung wird nicht gezahlt. Ferner sind aufgrund datenschutzrechtlicher Vorgaben die Abgabe einer Verschwiegenheitserklärung sowie das Einverständnis zur Einholung eines erweiterten Führungszeugnisses erforderlich. Die Mitgliedschaft im Weissen Ring schließt eine Tätigkeit als Clearingstellenmitglied aus

http://www.mutmachen.info/wp-content/uploads/2013/07/Rekrutierungsschreiben-Betroffene-1.pdf

 

Anmerkungen:

1. Opfer sollen "über die bei der Geschäftsstelle Fonds Sexueller Missbrauch eingehenden und anonymisierten Anträge von Betroffenen sexuellen Kindesmissbrauchs im familiären Bereich auf Hilfeleistungen" mitentscheiden.
Damit wächst die Gefahr, dass die Opfer zu Tätern werden, weil sie mit ihrer Entscheidung den Opfern schaden könnten. Erinnern wir uns an unsere sogenannten Opfervertreter am "Runden Tisch Heimerziehung", die mit der Zustimmung zum Abschlussbericht den Grundstein für die Auszahlung eines Almosens gelegt haben. Die meisten Heimopfer empfinden dies als weitere Misshandlung, Ehrverletzung und Vergewaltigung ihrer Würde. 

2. Diese ehemaligen Opfer sollen ihre Aufgabe kostenlos wahrnehmen. Es ist selbstverständlich, dass sich die psychotherapeutischen, medizinischen und juristischen Kräfte in der Clearingstelle für ihre Aktivitäten bezahlen lassen. Jetzt liegt es an den Tätern und ihren Rechtsnachfolgern, soviel Anstand aufzubringen, dass sie gegen diese weitere Ausbeutung von Opfern lautstark protestieren. Aber es ist schon abzusehen: Sie werden feige oder genüsslich schweigen. 

3. "Die Mitgliedschaft im Weissen Ring schließt eine Tätigkeit als Clearingstellenmitglied aus."
Dies ist eine weitere Unverschämtheit! Der Weisse Ring, der sich auf die Seite der Opfer stellt, über juristische Kenntnisse und Hilfen verfügt, darf nicht mitmachen! Soviel Hilfe soll den Opfern nun doch nicht zuteilwerden. Wieder schießt mir der "Runde Tisch Heimerziehung" durch den Kopf. 

Ich empfehle jedem Opfer, in diesem Gremium nicht mitzumachen. Es wird schon im Anschreiben über den Tisch gezogen.

Bitte verteilt meine Warnung in den noch vorhandenen Foren.
Siehe auch: 
15.07.2013: netzwerkB Pressemitteilung zum Rekrutierungsschreiben 
"Ausschreibung für die Stelle eines Vorzeigeopfers ...
Wir finden es merkwürdig bis absurt wie man hier mit den Betroffenen umgeht. Dazu zählt auch wie man mit uns als Interessenvereinigung umgeht." 

Offener Brief netzwerkB an: Unabhängiger Beauftragter für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs Johannes-Wilhelm Rörig

Offener Brief dreier Opfer sexueller Gewalt an die Geschäftsstelle Fonds Sexueller Missbrauch zum Rekrutierungsschreiben vom 15. Juli 2013
http://

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Helmut Jacob
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Frank Hylewicz 09/14/2013 13:48

Würdet Ihr das bitte unterstützen ? Jeder Euro zählt ! Es geht konkret gegen Kindesmissbrauch und wenn der Film veröffentlicht wird wird das Thema sicherlich künftig mehr behandelt werden:
http://www.startnext.de/das-maedchen-ohne-haende

Vielen lieben Dank
Gruß
Frank