Overblog
Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
3. Dezember 2011 6 03 /12 /Dezember /2011 15:12

"Lieber Herr Jacob, schicken Sie ihm doch die drei Affen", wurde mir geraten auf die Frage, wie ich auf den Brief eines Gemeindepfarrers hier in Wengern reagieren soll. Der Pfarrer gratulierte mir zu einem runden Geburtstag und ich nutzte die Gelegenheit, in meinem Dank für die Geburtstagswünsche ein heikles Thema anzusprechen: Die Heimopfer. Ich verwies auf die zahlreichen Kirchenaustritte in diesem Zusammenhang. Und ich machte ihn auf ein Thema in seinem Umfeld aufmerksam. So schrieb ich ihm, daß in der Nachbarschaft, in der Evangelischen Stiftung Volmarstein, vor 40 bis 70 Jahren behinderte Klein- und Schulkinder gequält wurden. Und ich berichtete ihm, daß der jetzige Pfarrer, der auch im Vorstand der Evangelischen Stiftung ist, an die Heimopfer keine Wiedergutmachung leisten will. Und ich fragte ihn, was er, als Gemeindepfarrer von Wengern für die Opfer tun könnte.

 

Affen mit Baeffchen

 

Nach langen Monaten schrieb der Herr Pfarrer mir zurück. Ich habe seine Adresse aus dem Briefkopf entfernt. Vielleicht merkt er irgendwann, wie peinlich sein Schrieb ist.

 

EK Wengern1

 

EK Wengern2

Diesen Post teilen

Published by Helmut Jacob
Kommentiere diesen Post

Kommentare

fmed 02/27/2014 02:08

Ich hoffe, unsere Fakultät Website, danke im voraus zu sehen
http://www.fmed.bu.edu.eg/

Michelle 12/03/2011 18:50

....mein Gott, wieder ein Gottesmann, der nichts gehört und gesehen hat. Hoffen wir für ihn, daß er, wenn er eines Tages in seiner Unschuld allein in seinem großen Haus steht, wenigsten den großen
Knall hört..............