Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
1. Oktober 2013 2 01 /10 /Oktober /2013 16:36

neuesadanstalt.jpg

Foto: http://anstalt.zdf.de/ZDF/zdfportal/programdata/48409cd1-0e01-372a-9221-8610f49452aa/20207392?doDispatch=1

 

"Georg Schramm Max Uthoff Jochen Malmsheimer Volker Pispers  Abschied in der Anstalt.  Nach knapp sieben Jahren und 62 Ausgaben "Neues aus der Anstalt" verlassen Urban Priol und Erwin Pelzig das "Flaggschiff des deutschen Kabaretts". Eigens zu diesem Anlass kehrt Georg Schramm noch einmal an seine alte Wirkungsstätte zurück. Gemeinsam analysieren die Kabarettisten noch einmal in gewohnt satirisch-bissiger Manier das Ergebnis der Bundestagswahl und wagen einen Ausblick auf die Zukunft des Landes. Unterstützt werden sie dabei von ihren langjährigen kabarettistischen Wegbegleitern Jochen Malmsheimer, Volker Pispers und Max Uthoff."

Quelle: TV Browser 3.1.

 

Meine Meinung:

Nach Georg Schramm verlässt nun die zweite Koryphäe der Satiere die Serie "Neues aus der Anstalt". Ob Schramm und Priol vor die Tür geschoben wurden? Wir werden es nie erfahren. Aber sie sind unbequem. Der Volksmund würde sagen: Sie können ihre Klappe nicht halten. Und das ist gut so. Vielen Politikern liegen die Beiden quer im Magen, weil sie so schonungslos und manchmal an der Beleidigungsgrenze vorbeischrammend ihre Wahrheit unter die interessierte Bevölkerung bringen. Ihre Zielgruppe ist die Intelligenzia, aber auch der kleine Mann, der sich für die schmutzigen Seiten von Politik und Wirtschaft interessiert. 

Dass Schramm und Priol gehört und gesehen werden, zeigt sich auf YouTube. Der Beitrag von Schramm zum Thema "Volksverblödung" beispielsweise hat bisher über 1 Mio. Klicks zu verzeichnen. Da kann Urban Priol noch nicht mithalten. 

Die Tatsache allerdings, dass das ZDF beide hat gehen lassen, ist ein Armutszeugnis für einen öffentlich-rechtlichen Sender. Trotz Zwangs-TV-Gebühren und damit höheren Einnahmen wird das Programm zusehends primitiver und anspruchsloser. 

Eine mittägliche Kochshow beispielsweise wurde vom ZDF ebenso gestrichen. In dieser Show erfuhr der Schmalspurkoch, wie er mit Lebensmitteln umgehen muss, wie man in wenigen Minuten ein schmackhaftes Gericht herzaubert und dass Tiefkühlkost und Fertigmenüs aus den Supermärkten eher der reinste Müll sind. Stattdessen wird uns eine dauergrinsende Quasselstrippe vorgesetzt, die irgendwelche Scheinprominente und schon Scheintote sinnlose und blöde fragen stellt, die im Privat-TV a la RTL bis Kabel 1 seit Jahren beantwortet sind und für die sich ein einigermaßen abgeklärter Mensch garnicht interessieren würde.

Vielleicht steckt Absicht hinter der zunehmenden Nieveaulosigkeit der Öffentlich-Rechtlichen. Vielleicht soll die Bevölkerung blödgehalten werden. Aufgeklärte Menschen kaufen nicht den Fraß aus den Kühl- und Fertiggerichtsregalen, sondern kochen selbst, backen ihr Brot selbst und ihre Kuchen auch. Sie wissen, was in ihren Leckereien ist. Aufgeklärte Menschen wählen auch bewusst ihre Partei und nicht nach dem Muster: Opa hat SPD gewählt, Papa hat SPD gewählt also wähle ich auch SPD. Ganze Ladenketten verschwänden von den Straßen, wenn der Endverbraucher informierter einkaufen würde. Man könnte Seiten über die Vorteile schreiben, die mit zunehmender Aufklärung der Gesellschaft einhergehen würden. 

So aber verkommt das ZDF vom Unterhaltungs- und BILDUNGSSENDER zum Bananensender.

Ein Beitrag zur Bildung:

http://www.youtube.com/watch?v=RkNddCXSLvM

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Helmut Jacob
Kommentiere diesen Post

Kommentare