Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
6. Februar 2010 6 06 /02 /Februar /2010 17:26

Dierk Schaefers Blog

Bloß keine amerikanischen Zustände!

Veröffentlicht in News, heimkinder von dierkschaefer am 5. Februar 2010

Bloß keine amerikanischen Zustände!

Die Argumentation der Deutschen Kinderhilfe ist atemberaubend:

URL: http://www.domradio.de/aktuell/61027/berliner-anwalt-aktiv+.html

Was das us-amerikanische Entschädigungsrecht zuviel hat, hat das deutsche zu wenig.

Spinnen wir doch den Gedanken aus:

Eine Klage in den USA hat Erfolg. Dann gibt es eine hohe Entschädigung, die um so höher ausfällt, als die beteiligten Rechtsanwälte sich daran, wie man so hört, eine goldene Nase verdienen. Na und? Wenn das der einzige Weg ist, um überhaupt als ehemaliges Heimkind eine nennenswerte Entschädigung zu bekommen – ich wundere mich schon lange, daß dies noch niemand versucht hat. Schließlich gibt es ehemalige Heimkinder mit US-Paß.

Doch weiter im Gedankenspiel:

Wenn ein oder mehrere ehemalige Heimkinder sich in den USA eine hohe Entschädigung erstreiten, wie will man dann noch rechtfertigen, die Heimkinder hier billig abzuspeisen? Definition Zwangsarbeit hin oder her: Deren Entschädigung, die eine Verhöhnung ist, wird dann nicht mehr Maßstab sein können.

Hätte sich der Runde Tisch, hätten sich die Vertreter der Heime, des Staates (der Länder, Landkreise und Städte) und der Kirchen glaubwürdiger um das Schicksal der ehemaligen Heimkinder gekümmert und frühzeitig von Entschädigung gesprochen, dann gäbe es vielleicht längst eine für alle tragbare Lösung. So hoffen nun die Heimkinder auf Amerika, von dem schon Goethe sagte: Amerika, du hast es besser!

Ich, der ich mir den Mund fusselig geredet habe, hoffe mit den Heimkindern auf Amerika.

Wer nicht hören will, muß fühlen.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Helmut Jacob
Kommentiere diesen Post

Kommentare