Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
22. Januar 2012 7 22 /01 /Januar /2012 15:44

Hilfe bei Entschädigungsfragen und Anträgen bietet eine neue Einrichtung in Berlin-Friedenau.
Berlin - Ehemalige Heimkinder haben seit Donnerstag auch in Berlin eine Anlauf- und Beratungsstelle.
Opferverbände äußerten Kritik am Fonds. Peter Henselder, Vertreter der „Berliner Regionalgruppe für ehemalige Heimkinder“, wies darauf hin, dass von einer zu geringen Zahl Anspruchsberechtigter ausgegangen werde und die Entschädigung behinderter Heimkinder kaum berücksichtigt sei. Er kritisierte, dass der Fond vor allem Unterstützung in Form von Therapien und Sachentschädigungen vorsehe. Da die meisten Betroffenen heute im Rentenalter seien, sei dies nicht bedarfsgerecht. Aufgrund unterdrückter Bildungschancen in der Kindheit litten ehemalige Heimkinder oft unter Altersarmut, daher sei eine monatlicher Opferrente von 300 Euro oder eine einmalige Barzahlung von 56 000 Euro angemessen, sagte Henselder. Rund 400 Menschen wollen den Rechtsweg für höhere Entschädigungen notfalls bis zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte beschreiten.
http://www.tagesspiegel.de/politik/neue-anlaufstelle-beratung-fuer-misshandelte-ex-heimkinder-/6087194.html

 

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Helmut Jacob
Kommentiere diesen Post

Kommentare