Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
8. Oktober 2013 2 08 /10 /Oktober /2013 14:06

 

 

Kosten für Limburger Protzbau steigen auf 31 Millionen Euro

Spiegel Online-vor 4 Stunden

31 statt 10 Millionen Euro: Der künftige Sitz des umstrittenen Limburger Bischofs Franz-Peter Tebartz-van Elst wird deutlich teurer als ...

 

Domizil von Bischof Tebartz-van Elst Limburgs neuer Bischofssitz ...

RP ONLINE-vor 16 Stunden

Limburg (RPO). Die Kosten für die Limburger Bischofsresidenz sind einem Zeitungsbericht zufolge deutlich teurer als geplant. Statt der ...

 

 

Bischof Tebartz-van Elst in Bedrängnis: Kostenexplosion beim ...

N24-vor 15 Stunden

Da hat sich Tebartz-van Elst wohl verkalkuliert: Provozierten die Kosten für seinen noblen Bischofssitz mit 10 Millionen Euro schon Kritik, ...

 

 

Zahl der Kirchenaustritte auf Rekordniveau

Spiegel Online-30.09.2013

Der Protzbau, der Erste-Klasse-Flug, der autoritäre Führungsstil: Viele Katholiken haben genug vom umstrittenen Limburger Bischof ...

 

+

 

 

Mehr anzeigen

 

 

Chronologie im Fall Tebartz-van Elst First-Class-Flüge, Prunkbauten...

SWR-27.09.2013

Für den Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst hat ein Erste-Klasse-Flug nach Indien ein juristisches Nachspiel. Er soll gelogen ...

 

+

 

 

Mehr anzeigen

 

 

 

Bischof von Limburg : Franz-Peter Tebartz-van Elst steht mit dem ...

Tagesspiegel-11.09.2013

Die katholische Kirche ist keine demokratische Veranstaltung. Kein Bischof muss sich einer Wahl von unten stellen oder sein Programm ...

 

+

 

 

Mehr anzeigen

 

 

Finanzaffäre um neuen Bischofssitz in Limburg: Zollitsch kritisiert ...

Rhein-Zeitung-25.09.2013

Rhein-Lahn/Limburg - Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz (DBK), Erzbischof Robert Zollitsch, hat Limburgs Bischof Franz-Peter ...

 

+

 

 

Mehr anzeigen

 

 

 

Streit um Tebartz-van Elst : Die T-Frage Streit umTebartz-van Elst ...

Frankfurter Rundschau-27.09.2013

Auf der Herbstversammlung in Fulda deuten die deutschen Bischöfe die Worte von Papst Franziskus ganz unterschiedlich. Und noch ein ...

 

+

 

 

Mehr anzeigen

 

 

 

Tebartz-van Elst: Limburger Bischof will Baukosten überprüfen lassen

Spiegel Online-15.09.2013

Was hat der Ausbau des Bischofsitzes in Limburg tatsächlich gekostet? Der umstrittene Hausherr Tebartz-van Elst will nach monatelanger ...

 

+

 

 

Mehr anzeigen

 

 

"Der Bischof von Limburg bleibt"

katholisch.de-19.09.2013

Dagegen von Tebartz-van Elsts Lehre und Leben nichts vorliege, vertraue Rom ihm "voll und ganz". Müller fügte hinzu: "Der Bischof von ...

 

+

 

 

Mehr anzeigen

 

Zur Erinnerung:

In katholischen Kinder- und Jugendheimen herrschte in den Nachkriegsjahrzehnten Gewalt und Terror. Etliche Kinder wurden zusammengeschlagen, gedemütigt, psychisch bis zum Rand des Wahnsinns geängstigt, anal und oral vergewaltigt und mussten sogenannte „Geistliche“ sexuell befriedigen. Sie wurden an andere pädophile Kinderschänder vermietet und vermehrten damit den Reichtum katholischer Mitarbeiter in den Heimen.

Etlichen Ministranten ging es ebenso. Unvergessen die Schilderung eines Opfers, nachdem der Priester ihn in der Sakristei bis zum Erguss masturbierte, seine Hände an seinem Priestergewand abwischte und mit diesen besudelten Händen die Kommunion ausgab.

Für diese Verbrechen hat die Katholische Kirche widerwillig und nach einer langen Leugnungs- und Verharmlosungsperiode 15 Mio. Euro in den Opferfonds von Bund und Ländern eingezahlt.

Noch heute müssen die Opfer als Bittsteller auftreten, sich abspeisen und erniedrigen lassen, sich aushören lassen und um ihre paar Cent kämpfen. Durchschnittlich bekommt jedes Opfer 5.000 Euro. Ein Betrag, der als „Entschädigung“ gepriesen wird, wobei mit diesem Begriff dem Opfer nach dem Kampf mit den Kirchen ein drittes Mal ins Gesicht geschlagen wird.

Zur Weiterbildung:

http://www.veh-ev.eu/Infos_Hilfsfonds/Erfahrung_Fonds/erfahrung_fonds.html

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Helmut Jacob
Kommentiere diesen Post

Kommentare